Check-in

Der Check-in-Schalter öffnet spätestens anderthalb Stunden vor Abfahrt. HINWEIS! Der Check-in-Schalter schließt 15 Minuten vor der Abfahrt. Beim Check-in wird Ihnen gegen Vorlage Ihrer Reisedokumente und eines Ausweises eine Platzkarte für die gewünschte Platzkategorie sowie eine Ruhesessel- bzw. Abteilnummer zugeteilt. Während der Reise müssen Sie Ihre Platzkarte vorzeigen können. Der Terminalbereich vor dem Check-in gehört gemäß ISPS (International Ship and Port facility Security code) zum Sicherheitsbereich. Kontrollen und Visitationen sind möglich.

Gepäck

Das Gepäck ist bei der Gepäckannahme im Terminal aufzugeben. Das zulässige Höchstgewicht pro Gepäckeinheit beträgt 25 kg. Eingechecktes Gepäck soll in einem Koffer oder dgl. gut verpackt und mit Name und Telefonnummer versehen sein. Ein Handgepäckstück pro Passagier darf in den Passagierbereich mitgenommen werden (max. 40x50x30 cm).

Hund und Katze an Bord

Hunde und Katzen dürfen während der Überfahrt im Auto bleiben. Einmal während der Überfahrt geben wir Ihnen Gelegenheit, nach ihrem Tier zu sehen. Die Mitnahme von Hunden/Katzen ist beim Check-in anzumelden.

Wenn Sie Ihren Hund oder Ihre Katze mit auf das Passagierdeck nehmen wollen, muss ein Tierplatz gebucht werden: SF1500 – Ruhesessel im Tiersalon (Teil des vorderen Salons), SF700 – Ruhesessel in der Tierabteilung. An Bord gibt es auch eine begrenzte Anzahl von Tierabteilen, in denen Hunde/Katzen erlaubt sind. Die Tierabteils müssen über unsere Telefonbuchung gebucht werden.

Reisende mit allergischen Beschwerden

Wenden Sie sich bitte an die Information, wo man Ihnen gerne behilflich ist, beispielsweise diejenige Platzkategorie an Bord zu finden, die sich für Sie am besten eignet. An Bord der SF 1500 gibt es eine begrenzte Anzahl von Allergikerabteils. Diese müssen über unsere Telefonbuchung gebucht werden.

Bewegungsbehinderte Passagiere

Teilen Sie bitte beim Check-in mit, ob Sie beim Boarding Hilfe brauchen. Unser Personal in den Terminals ist Ihnen gerne behilflich. Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug auf die Fähre fahren, können Sie um einen Stellplatz in Nähe eines Aufzugs bitten. Bitten Sie unser Personal um Hilfe.

An Bord gibt es behindertengerechte Toiletten. An Bord der SF1500 gibt es eine begrenzte Anzahl von behindertengerechten Kabinen, die über unsere Telefonbuchung gebucht werden können. Eventuelle Behinderungen sind stets bei der Buchung anzugeben.

Wohnwagen/Wohnmobile

Das Hauptventil der Flüssiggas-Anlage muss geschlossen sein. Der Gasbehälter muss leicht zugänglich sein. Die Luke des Gaskastens muss unverschlossen bleiben und gekennzeichnet sein. Dies gilt für die gesamte Überfahrt und innerhalb unserer Terminalgelände. Fernsehantennen und dgl. müssen gegebenenfalls abgenommen werden.

Motorräder an Bord

Auf dem Autodeck sind besondere Plätze für Motorräder vorgesehen. Spannbänder hängen vor jedem Motorradplatz an der Wand. Sie können auch eigene Spannbänder mitbringen, damit sie sicher sein können, geeignete Bänder für Ihr Motorrad zur Hand zu haben. Motorräder sind immer festzuspannen, bei jedem Wetter. Sie sind selbst dafür verantwortlich, dass Ihr Motorrad sicher vertäut wird. Wenn Sie wünschen, ist unser Personal Ihnen dabei behilflich.

Als gefährliche Güter klassifizierte Stoffe

Teilen Sie uns mit, wenn Sie gefährliche Güter mitführen. Auf Passagierfähren gelten Einschränkungen für den Transport von gefährlichen Gütern (wie z.B. Gas, Sprengstoffe, leicht entzündliche oder ätzende Flüssigkeiten). Dienstfahrzeuge mit Schweißausrüstung (Gasflaschen) dürfen bei Überfahrten mit Passagieren nicht transportiert werden. Gefährliche Güter dürfen auf manchen Überfahrten transportiert werden, müssen aber nach besonderen Vorschriften gebucht und transportiert werden. Mit Fragen über gefährliche Güter wenden Sie sich bitte an unsere Frachtbuchung, Tel. 0498-201320.

Kinder/Jugendliche ohne Begleitung

Kinder/Jugendliche unter 13 Jahren dürfen nur in Begleitung von Personen reisen, die mindestens 15 Jahre alt sind.

Änderungen vorbehalten

Wir behalten uns Änderungen von Zeiten, Preisen, Zahlungs- und Rabattbedingungen während der Gültigkeitsdauer des Fahrplans vor.