Dank des milden Meeresklimas, des kalkhaltigen Bodens und der unzähligen Sonnenstunden unterscheiden sich die Bedingungen für den Anbau von Obst und Gemüse auf Gotland deutlich von denen auf dem schwedischen Festland. Hier wachsen Kajp (gotländisch für Schlangenlauch), Bärlauch und Kroatzbeeren. Es herrschen hervorragende Bedingungen für den Anbau von Trüffel oder Spargel. Der kalkhaltige Boden hat auch Einfluss auf den Geschmack im Fleisch. Und sollten Sie irgendwann einmal Lammfleisch probieren wollen, sollten Sie es hier tun.

Gotländische Erzeugnisse

Süß und knackig. Zum Frühling auf Gotland gehören die knackigen Erstlinge wie Spargel, Bärlauch und Kajp (Schlangenlauch). Eine ordentliche Kajp-Suppe wird in jedem guten gotländischen Haushalt im Frühling serviert. Kajp wächst wild auf weiten Waldlichtungen, wird frisch gepflückt und gleich verarbeitet. Eine weitere köstliche Frühlingszwiebel, die wunderbar auf dem kalkhaltigen Boden gedeiht, ist der Bärlauch. Anfang März kämpfen sich die ersten Spitzen ans Tageslicht. Auf Gotland wird Bärlauch gern in Kräuterbutter, als Pesto oder Aioli verarbeitet. Spargel ist keine ausschließliche Spezialität für Gotland, aber auf der Insel fühlt er sich besonders wohl. Der erste schwedische Spargel wird meist auf Gotland geerntet. Gleiches gilt für zahlreiche andere Erstlinge, dank der vielen Sonnenstunden bekommen die Pflanzen zusätzlich Geschmack und Süße. Die Kroatzbeere ist eine weitere Pflanze, die auf Gotland wild wächst. Auf der gesamten Insel findet man die stacheligen Büsche. Die Kroatzbeere heißt auf Gotländisch Salmbär und ist mit der Brombeere verwandt. Aus der Beere wird hauptsächlich Marmelade gekocht. Salmbär-Marmelade wird zu Saffranspannkaka serviert, einem unwiderstehlich leckeren gotländischen Dessert. Die Schafzucht wird seit Urzeiten auf Gotland betrieben. Die Tiere grasen auf den Kalkwiesen und ernähren sich unter anderem von Sand-Thymian, Oregano, Rosmarin und Ruccola, was dem Lammfleisch eine ganz besondere Qualität gibt. Eine weitere gotländische Delikatesse ist Trüffel. Der Preis mag hoch sein, aber ein kleines Stück Trüffel reicht für ein großes gastronomisches Geschmackserlebnis.

Gastronomische Erlebnisse

Sie lieben Trüffel ganz besonders? Dann sei Ihnen das Trüffelfestival mit Trüffelsuche, Trüffelmarkt und seinen erstklassigen kulinarischen Höhepunkten im November besonders ans Herz gelegt. Ähnlich wird den Erstlingen im Frühjahr gehuldigt. Das so genannte Primörpremier-Wochenende findet jedes Jahr zu Pfingsten statt. Den gesamten Frühling hindurch bieten viele Restaurants spezielle Erstlings- bzw. Primörgerichte an. Im Spätsommer findet Gotlands Erntefest statt. Kosten und genießen Sie unsere gotländischen Qualitätsprodukte frisch aus Wald und Meer, geerntet auf Wiese und Acker.

Primörpremiär 22. – 24. Mai
Gotlands Erntefest  6. – 7. September
Gotlands Trüffelfestival 13. – 15. November