Vom 13. bis 16. August 2015 feiert das internationale Krimifestival „Crimetime Gotland“ Premiere in Visby. Hochkarätige Krimiautoren haben ihren Lebensmittelpunkt auf Gotland und finden hier Inspiration zu neuen schaurigen Werken. Die Insel ist also ein idealer Treffpunkt für Liebhaber des literarischen Verbrechens. Zum Festivaldebüt werden 35 bis 40 nationale und internationale Autoren erwartet.

Schwedische Krimiautoren sind aus den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken und verfügen über eine beachtliche internationale Leserschaft. Konzepte wie Scandinavian Crime und Nordic Noir haben sich im Genre der Kriminalliteratur etabliert. In vielen Ländern werden Krimi-Festivals veranstaltet. Nun sind Schweden und Gotland an der Reihe.

Visby ist mit seiner einzigartigen historischen Altstadt eine zauberhafte Festivalkulisse und  idealer Treffpunkt  für alle, die sich für schaurig spannende Kriminalliteratur und ihre Verfilmungen begeistern. Viele Autoren wohnen auf Gotland oder machen die Insel zum Schauplatz ihrer fiktiven Verbrechen. Håkan Nesser, Anna Jansson und Mari Jungstedt sind nur einige Namen aus der Reihe renommierter schwedischer Krimiautoren, die am Festival teilnehmen werden. Neben der norwegischen Krimi-Königin Anne Holt werden der dänische Autor Jussi Adler Olsen und die Briten Denise Mina und Belinda Bauer erwartet.

Im Premierenjahr erwartet die Besucher ein brodelndes Spätsommerprogramm mit mehr als 50 Programmpunkten, die sich über vier Tage an acht Festivalorten ausspielen werden. Das Programm ist gefüllt mit internationalen und schwedischen Autorentreffen, Seminaren, neuen Thriller-Trends, Verfilmungen für Kino und Fernsehen, Schreibworkshops für Groß und Klein, einer Debütbühne sowie einer Kinder- und Familienbühne. Wer möchte, kann selbst zum Kommissar werden, um einen Mord aufzuklären. Außerdem stehen Ausflüge an bekannte Krimischauplätze auf dem Programm.

Weiter Informationen zum Festivalprogramm erhalten Sie auf crimetimegotland.se